Logo

Nachrichten

Menü öffnen

Gustav Strub - 1. Vorsitzender 1953 - 1969

TV Nierstein anno dazumal…Teil 2 - vor und nach dem 2. Weltkrieg
verfasst von Frank Zimmermann

Der nachfolgende Bericht knüpft an Teil 1 vom 29. März an.

Auf der Webseite des TVN können technisch bedingt keine Fotos direkt in den Text integriert werden. Die Fotos sind unter der Nummernbezeichnung als separate Anlage auf der Webseite verfügbar.

Teil 2 - vor und nach dem 2. Weltkrieg

1930 Sportlich und gesellig waren die folgenden Jahre.  Der Turnverein war u.a. 1930 beim Schifferfest (Bild 11), 1932 beim Gau Turnfest in Kostheim vertreten (Bild 12 + 13)

1933 Ein sportlicher Höhepunkt war sicherlich die Teilnahme beim Deutschen Turnfest 1933 in Stuttgart. Der Auszug aus der TVN Chronik zeigt neben den Teilnehmern balz, Bauernfeind, Mayer und Gunkel auch die Menschenmassen in Stuttgart (Bild 14).

1934 Die Turnerhochzeit aus diesem Jahr zeigt das Ehepaar Klara Andreas und U. Richard Kalbfuss (Bild 15)

1937 Ein trauriges Kapitel begann für den TV. Unter der Hitlerherrschaft mussten sich die sporttreibenden Vereine unter dem Namen „Reichsbund für Leibesübungen“ zusammenschließen. Der TV schloss sich dem VfR an.

1939 Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Der Turnbetrieb wurde erneut eingestellt.

1945 Kriegsende. Nach der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands, hat wohl niemand an einen Neuaufbau des Sports gedacht. Doch trotz aller materiellen Schwierigkeiten, vielleicht auch gerade wegen dieser Probleme als Ausgleich, fanden sich schnell Menschen zusammen die gemeinsam Sport treiben wollten.  Da die Turnvereine als „vaterländische“ Vereine zur damaligen Zeit der französischen Besatzungsmacht verboten waren, schlossen sich Sportler des TV schließen dem VfR an, da dieser als Fußballverein nicht verboten war.  

1946 Am 16. Februar begründeten die Damen- und Herrenmannschaft die Handballabteilung. Der Initiator war Georg Gunkel. Damals wurde aber nicht nur in Nierstein Handball gespielt. Oppenheim, Guntersblum, Alsheim, Schornsheim und Nackenheim hatten ebenfalls Mannschaften. Das Foto (Bild 16) zeigt die Handballer auf großer Fahrt, die Damen Handballmannschaft unter der Leitung von Lotte Strub, sowie die 1. Mannschaft der Herren.

1952 Am 29. März war es endlich soweit. Der Turnverein Nierstein 1901 e.V. wurden mit den Abteilungen Turnen, Handball, Boxen, Fechten, Schwimmen und Gymnastik neu gegründet. Adam Fels wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt (Bild 17). Der langjährige 1. Vorsitzende Dr. Reuter wurde damals unter großem Jubel zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Leider hatte das Boxen (Bild 18) in Nierstein nicht lange Bestand. Nach nur zwei Jahren wurde die Abteilung wieder aufgegeben. Zwar überlebte das Fechten bis Anfang der sechziger Jahre, dennoch konnten trotz eifrigen Trainings der 10 Frauen und Männern keine wesentlichen Erfolge erzielt werden. Das Foto (Bild 19) zeigt die Fechter in Aktion. Vermutlich entstanden die Aufnahmen im Saal zur Krone. Sogar einen Fechtmeister aus Wiesbaden holte man nach Nierstein. Doch blieb er nicht lange im Verein, da er auch über Zusatzbeiträge der Abteilungsmitglieder auf Dauer nicht bezahlbar war. Ein Umstand der damals wie heute gilt.

Zu den Schwimmern aus dieser Zeit gibt es leider gar keine Überlieferung. Auch von der Gymnastikabteilung, die seinerzeit in erster Linie wohl von jugendlichen Mädchen besucht wurden, die auf Festen das Programm mit ihren Darbietungen auflockerten, gibt es leider keine Daten und Namen.

Im Mai des Jahres 1952 fand in Nierstein die erste Vereinsmeisterschaft des TV im Turnen statt. Über 200 aktive Teilnehmer zeigten ihr Können. Begleitet von 500 begeisterten Zuschauern führten die Turner ein dreistündiges Programm durch.

1953 Gustav Strub wird 1.Vorsitzender des TV. Er behält dieses Amt bis 1969. (Bild 20)

1955 Der Umbau der Schulturnhalle war abgeschlossen. Endlich konnten die Turner vom Saal der Krone wieder in geeignete Räume umziehen. Aber auch die anderen Aktivitäten des Vereins mehrten sich. Die Handballer richteten ihr erstes Himmelfahrtsturnier aus. Aus dieser Aktivität entstanden Freundschaften im gesamten Bundesgebiet.

1956 und 1957 Winzerfest in Nierstein und der TV war mit dabei. Die Fotos zeigen Motivwagen und eine Fußgruppe aus den Jahren (Bild 21, 22, 23)

Fortsetzung folgt…



Zurück
Frank Zimmermann
Öffentlichkeitsarbeit
1. Vorsitzender