Logo

Nachrichten

Menü öffnen

Saison-Vorbereitung der Herren 1
verfasst von Sascha Wiehl

Mit schwerer Hypothek in die neue Saison

Nach einer sorgenfreien Saison, die ohne jede Abstiegssorgen im sicheren Tabellenmittelfeld der Verbandsliga abgeschlossen wurde, gilt es nun, auch die neue Runde positiv anzugehen. Wenn es uns gelingt, die positive Entwicklung der beiden letzten Jahre fortzusetzen, dann sollte ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte möglich sein. Extrem erschwert wird dieses Vorhaben jedoch durch die Hypothek von vier Minuspunkten, die uns aufgrund fehlender Schiedsrichter vom Verband auferlegt wurden.

Stärken und Schwächen

Ein Blick auf die Statistik des letzten Spieljahres zeigt eindeutig die Stärken und Schwächen unserer 1. Herrenmannschaft. So zählten wir mit Abstand zu den torhungrigsten Teams der Liga und ein ums andere Mal wurde die 30-Tormarke überschritten. Mit unserem schnellen Spiel nach vorne, sei es über die erste oder zweite Welle oder aus dem schnellen Anspiel heraus, hatten viele Gegner ihre liebe Mühe. Mit Darius Kriegeskorte, Johannes Weber und Robert Marckart zählten drei unserer Spieler zu den besten Torschützen der Liga.

Im Gegensatz zum Angriff fanden wir leider in der Abwehr oft keine Mittel, gegnerische Angriffe zu unterbinden oder zu stoppen. Hier müssen wir uns steigern, wenn der Weg für uns noch weiter nach oben gehen soll.

Jugend forscht aber nicht ohne Erfahrung

Nachdem letzte Saison bereits Marc Kessel fest aus der A-Jugend zu den 1. Herren gewechselt war und gemeinsam mit Darius Kriegeskorte als damals Noch-AJugendlichem schon wichtige und nicht mehr wegzudenkende Stützen und Leistungsträger unserer Mannschaft waren, gilt es nun diesen Weg der Verjüngung weiter zu gehen. Mit Liam Becker, Aaron Steinfurth, Kenan Coban und Marius Grosch werden ab dieser Saison weitere vier A-Jugendspieler zu uns in den aktiven Bereich in die 1. Herrenmannschaft wechseln. Der eine oder andere durfte bereits letzte Saison schon Verbandsligaluft schnuppern. Nun muss es uns gelingen, diese vielversprechenden Spieler im Laufe der kommenden Saison immer besser in das Mannschaftsgefüge zu integrieren.

So positiv die Jugendarbeit in den letzten Jahren auch war, ohne Erfahrung kann es nicht gehen. Und ich bin der festen Überzeugung, dass es auf die richtige Mischung innerhalb einer Mannschaft ankommt. Mit Janis Kraft-Labendz, Robert Marckart, Patrick Kunz, Lukas Reitz, Johannes Weber, Pascal Lattreuter, Nils Sauder, Thomas Löblein, Christian Ottstadt, Max Albes und Nelson Renner verfügen wir weiterhin über viele Spieler, die schon einige Jahre Verbandsliga hinter sich haben und der Jugend mit ihrer Erfahrung sowohl im Training als auch im Spiel helfen können und werden.

Leider gibt es aber auch einige Abgänge zu verzeichnen. So hat uns bereits zum Ende der letzten Hinrunde Luca Guttandin berufsbedingt Richtung Bendorf verlassen. Luca war über viele Jahre unser Kapitän, der durch seine Leistungen und seinen Einsatz bestach und für viele ein Vorbild war. Wir wünschen ihm viel Erfolg im Rheinland und hoffen sehr, dass sein Weg schnellstmöglich wieder zurück zu uns nach Nierstein führen wird. Auch Harald Schwarz wird uns nach einer Saison wieder verlassen und zurück zu den 2. Herren wechseln. Harry wird uns als Typ fehlen und er hat letzte Saison auch mehr als einmal bewiesen, dass er ein richtig guter Torwart ist. Auch ihm wünschen wir weiterhin viel Erfolg.

Jeder Zuschauer ist uns herzlich willkommen

Wir würden uns sehr freuen, wenn zur neuen Verbandsligasaison mehr Interessierte den Weg zu uns in die Rundsporthalle Nierstein zu unseren Heimspielen finden würden. Ich bin der Meinung, dass dies unsere Mannschaft zusätzlich motivieren würde und dass die Spieler sich dies auch durch ihren unermüdlichen Einsatz für den TV Nierstein verdienen.

Hoffentlich bis bald in der Rundsporthalle,
Sascha Wiehl (Trainer 1. Herren)

Handball

Zurück
Sascha Wiehl
ÜL 1. Herren 16/17
ÜL 1. Herren 17/18